Cialis ist auch als “Wochenendpille” bekannt. Diesen Namen hat Cialis verliehen bekommen da die Wirkung schließlich bis zu 36 Stunden anhalten kann. Darum hat Cialis auch eine besondere beleibtheit wenn es am Wochenende auf eine lange Party. Cialis wird zwar nie zu einer richtigen Partydroge werden aber schon Patienten die nur leichte Probleme mit der Potenz haben und dann auch noch lange Wach sein möchten und zusätzlich Alkohol trinken fühlen sich mit Cialis einfach sicherer. Und wenn man auf einer langen Party ist kann man den genauen Zeitpunkt des Geschlechtsverkerhs nicht immer abschätzen. Daher nehmen Patienten Cialis einfach vor dem verlassen des Hauses, also vor Begin der Party ein und sind somit eignetlich für die längste Zeit sexuell abgesichert. Die Leistung wird mehr oder weniger garantiet statt finden können und zumindest darüber muss man sich erst mal eine Sorge weniger machen.

Zu viel Alkohol sollte allerdings nicht getrunken werden, denn wer sich so richtig abschießt dem hilft auch kein Cialis mehr.

Wie wirkt Cialis denn?

Der Wirkstoff in den Cialis-Tabletten nennt sich “Tadalafil” und wirkt, indem es das Enzym Phosphodiesterase-5 (PDE-5) hemmt. Im Gegensatz zu dem in Viagra enthaltenen Wirkstoff wirkt es bis zu 36 Sunden und wird dabei unterstützend eingesetzt. Das bedeutet, dass zusätzlich zur Einnahme der Tablette noch ein sexueller Reiz ausgelöst werden muss, damit eine Erektion erfolgen kann. Tadalafil lockert dabei die Blutgefäße und erlaubt einen guten Blutfluss, wodurch der Penis steif werden kann.